Was tun? Sprach der Karnevalsmuffel....

Ebbes mal inne Sauna, dat tut jut!

Es gibt viele gute Gründe dem Karnevalstrubel zu folgen, aber ebenso viele Gründe es auch nicht zu tun. Hier kommt meine bescheidene Rezeptur für Euch der Seele eine Auszeit aus dem Alltag zu gönnen und  so die Jahresabschluss-Ralley des vergangenen Jahres einfach mal hinter sich zu lassen. Folgt mir quer durch NRW zu der ein oder anderen Location für Wellness und Entspannung. Es wird schön und ruhig, egal bei welchem Wetter, das garantiere ich, aber seht selbst: viel Spaß !  Allen anderen wünsche ich tolle Erlebnisse  auch mit "Jecke Tach!"


Die größte Palmen Allee Europas nördlich der Alpen steht in Kölle
Die größte Palmen Allee Europas nördlich der Alpen steht in Kölle

Anfahrt

Nicht die eine Anfahrt zählt, sondern vielleicht strickt Ihr eine kleine Tour daraus. Beginn ist im Bergischen Land mit zwei Tipps, danach hinein in den Kölner Stadttrubel und anschließend nach Aachen oder ein Stop-Over in Wassenberg vor dem Shopping -Event in Roermond?

 

Alternativ weiter von Köln Richtung Süden ins Weltnaturerbe Mittleres Rheintal nach Bad Hönningen?

 

Alle wichtigen Hinweise zur Anreise findet Ihr bei der jeweiligen Tour, die ja dann vor Ort mit noch weiteren Empfehlungen zu punkten weiß.

Hierzu einfach den Weblinks folgen.

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Alle Ziele verfügen über die Möglichkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen, einige bieten sogar direkt an der Therme einen Stellplatz für Wohnmobile. 

 

Ausnahmen sind natürlich Köln und Aachen, wo wir das Wohnmobil besser auf dem Stellplatz zurücklassen.

 

PKW-Parkplätze, in manchen Fällen sogar Garagen (Aachen) sind immer vor Ort vorhanden, meist gibt es dazu Vergünstigungen der Parkgebühren bei Nutzung der Therme.

Highlights

Heute geht es nicht um das eine Ziel, sondern um kleine Fluchten aus dem Trubel. Ich wünsche Euch schöne Tage der Entspannung und Entschleunigung genau hier:

  • Mediterrana in Bergisch Gladbach ist die Nummer eins in NRW, vorgestellt in meiner Blogtour Nr: 7
  • Eifgen-Sauna, auch im Bergischen Land gelegen, ist nahe zu Köln und doch ganz weit weg
  • Die Claudiustherme in Köln garantiert eine erholsame Rekonvaleszenz nach den Tagen
  • Dies wird Euch sicherlich auch in der Aachener Carolustherme gelingen.
  • Weiter geht es in Richtung Eifel und Eifelsteig: die Roetgen-Therme ist einen Aufenthalt wert!
  • Fern ab jeden Karnevalstrubels empfehle ich gerne die Therme in Bad Hönningen, die ich im Advent besuchte, gleiches gilt auch für die Karnevalstage. 
  • Wassenberg hat bestimmt nicht jeder auf dem Schirm, aber auch hier gibt es Entspannung im niederrheinischen - holländischen Grenzgebiet, siehe Tour Nr. 28

Weblinks

Alle hier erwähnten Thermen und Saunarien bieten Euch eine gelungene Auszeit vom Alltag. Anspruch auf Vollständigkeit erhebt diese Aufzählung natürlich nicht, wir werden gemeinsam 2018 weitere Bäder und Saunarien in NRW kennenlernen.  Hier kommen die links zu den bereits genannten Highlights:

  • Mediterranahier der Link zur Tour Nr. 7
  • Eifgen Sauna, mit eigenem Wohnmobilstellplatz! Tour Nr. 3 Das Highlight hier: Wer die Sauna mit dem Womo besucht, darf kostenlos übernachten auf dem Stellplatz.
  • Claudiustherme, Entspannung in Köln und dann rüber zum Weinmuseum und zum "garden of excellence", Tour Nr. 8
  • Carolustherme, das Badeerlebnis im Thermalwasser in dem schon Kaiser Karl badete, Tour Nr. 31
  • Roetgen-Therme im Saunadorf Roetgen mit Gratis-Stellplatz für Womos! Mehr unter Tour Nr. 19
  • Kristall-Rheinpark-Therme in  Bad Hönningen, am Rheinsteig gelegen, mein Tour Tipp Nr. 30, auch ohne Advent! Eigener Wohnmobilstellplatz.
  • Parkbad Wassenberg mit Textilsauna und Entspannungsbecken, Tour Nr. 28. Eigener Wohnmobilstellplatz vorhanden.


Indoor-und Outdoor-Pool
Carolustherme in der Januar-Abenddämmerung


Wellness, aber richtig!

Themen-Schaufenster der Printenbäckerei in Aachen
Themen-Schaufenster der Printenbäckerei in Aachen

Wellness klingt in unseren Ohren fast wie ein Zauberwort. Es lässt in unserem Kopf sofort diese Bilder von Wohlbefinden und süßem Nichts-tun-müssen entstehen.

Manch einer denkt dabei auch unmittelbar an die sanften Massagen für den leidgeprüften Rücken, mit seiner verspannten Nacken und Schultermuskulatur.

Sofort kommen wir ins schwärmen, wenn wir an die verschiedenen Sauna Aufgüsse denken, die Kaltbäder im Freien und die anschliessende Entspannung im sanft vor sich hinblubbernden Whirlpool.

Welche Zeit wäre da besser geeignet als die Karnevalstage, um sich auf diesem Weg eine Auszeit vom Alltag zu gönnen? Oder: wo könnten die stressgeplagten Musikgruppen und Funkenmariechen sich besser von ihren unzähligen Auftritten erholen?

 

Die Natur schläft noch -ok, fast zumindest, denn während ich hier schreibe blühen bereits heute die ersten Krokusse in meinem Garten. Draußen ist es vielerorts noch richtig ungemütlich, die Tage sind noch kurz und die Bäume ohne Laub.

 

Ich könnte, nur weil ich heute darüber schreibe, schon sofort wieder los fahren. Es gibt so viel zu entdecken. Eine wirklich gelungene Kombination von Sightseeing , Wellness, Kultur und Kulinarischen Angeboten wartet nur darauf von Euch entdeckt zu werden. 

 

Wellness, welche Sehnsucht liegt denn in diesem Wort? Die Antwort ist eigentlich ganz einfach: lustvoll gesund leben: denn zu den Angeboten der Thermen gehört natürlich auch das Wandern in der freien Natur und beispielsweise Thai Chi tun Körper und Seele gut.

 

Was verbirgt sich hinter dem Begriff "wellness" denn eigentlich? Nun, es war die Idee des  amerikanischen Arztes Halbert L. Dunn, der vor 66 Jahren eine Wortschöpfung aus zweierlei englischen Wörtern erfand: Er verschmolz die englischen Begriffe von "well-beeing" (Wohlbefinden, sich wohl fühlen), und "fit-ness".  Eines seiner Hauptziele war es durch Beratung und Training die gesunde Lebensweise eines jeden Menschen zu unterstützen.


Wellness - eine kurze Geschichte zu dem Hintergrund dieses Fachbegriffes

Wenn wir heute den Begriff "wellness" lesen, der überall zu Werbezwecken missbräuchlich angewendet wird ist uns oftmals gar nicht mehr klar oder bewußt was hinter diesem vor 66 Jahren eingeführten Fachbegriff denn nun tatsächlich steckt. Ich habe mir die Zeit genommen dies für Euch herauszufinden und bin auf eine sehr spannende Geschichte gestoßen:

Die Kernaussage des amerikanischen Arztes Halbert L. Dunn (1896-1975) lautete:

 

"For no person can be well physically if he is sick spiritually"

 

Diesem Satz liegt eine richtungsweisende Annahme zu Grunde: Dunn war überzeugt davon, dass der Mensch neben einer körperlichen und geistigen Dimension auch eine spirituelle Dimension hat. Und gerade diese spirituelle Dimension dürfe man nicht der Esoterik oder Religion überlassen. Nur wenn sich Körper,Geist und Spirit im Gleichgewicht befinden, kann der Mensch zur High-Level-Wellness gelangen.

Ich zitiere von der Seite des Wellnessverbandes: "Dunn formulierte mit dem Wellnesskonzept seine Vorstellung einer positiven Gesundheit, die wesentlich vielschichtiger ist als das im traditionellen Gesundheitswesen verbreitete Verständnis von Gesundheit, nämlich "nicht krank" zu sein. Er grenzte Wellness klar von Prävention, Therapie und Rehabilitation ab, weil diese nicht auf das komplexe Gebiet der Gesundheit, sondern der Krankheit fokussiert seien."

 

Wir alle kennen die Symptome  an der so viele Menschen in unserer heutigen Gesellschaft erkranken:  Zu viel Arbeit, zu viel Stress, zu viele Verpflichtungen, zu viele Erwartungen, zu viel Konsum, zu viel Ablenkung, zu viel Hektik und zu viel Lärm. Gleichzeitig leiden wir an der "Zu-wenig-Krankheit":  viel zu oft haben wir zu wenig Zeit für Irgendetwas oder für Jemanden. An diesen Beispielen wird jeder nachfühlen können dass es wohl ein Ungleichgewicht im Dreiklang zwischen Körper, Geist und Seele geben muss. Und bei all den Verpflichtungen die wir uns selbst auferlegen, oder noch schlimmer auferlegen lassen, sollten wir uns manches Mal mehr auf unser inneres Gleichgewicht fokussieren.

Ich erlaube mir dazu Wilhelm Busch zu zitieren:

 

"Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen, Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge."

 

Das bedeutet im ersten Schritt folgendes: Zeit die wir uns nehmen, ist die Zeit, die uns etwas gibt. Und so wurde Wellness der Oberbegriff für  Wohlbefinden und Entspannung. Inbegriff einer zeitlich begrenzten Flucht aus dem Alltag, Entschleunigung, Wiederherstellung von Balance und Vitalität oder auch mentaler Entspannung (beispielsweise durch Yoga, autogenes Training, saunieren, oder Barfußlaufen).


Zart-süße Versuchung im Alt Aachener Kaffeehaus "van den Daele": Reistörtchen mit Himbeeren und Schokoladensplittern
Zart-süße Versuchung im Alt Aachener Kaffeehaus "van den Daele": Reistörtchen mit Himbeeren und Schokoladensplittern

fazit einer Wellness-Auszeit in NRW:

Eine Auszeit aus dem Alltag mit Wellness zu kombinieren ist genau der richtige Weg um unsere Seele wieder ins Gleichgewicht mit unserem Körper und Geist zu bringen. Es ist eine Investition in die Zukunft, denn nur ausgeruht und entspannt haben wir die benötigte Kraft und Ausdauer um die vor uns liegenden Aufgaben und Herausforderungen zu meistern. Erst wenn wir einmal aus dem Gleichgewicht geraten sind, merken wir (vielleicht zu spät) wie wichtig dieses für unser Wohlbefinden überhaupt ist. Dazu ist es von Zeit zu Zeit unbedingt notwendig sich einmal auf sich selbst und somit auf die vor uns liegenden Träume, Wünsche und Ziele zu besinnen.

Mit dieser Botschaft wünsche ich Euch viele schöne erholsame Stunden egal ob zu zweit, alleine oder mit Freunden und Familie. Nehmt euch die Zeit - es wird Euch gut tun. Viel Spaß, herzlichen Dank für Euren Zuspruch und Euer Interesse und bis bald!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0