Köln-Riehl, voller Überraschungen!

Flora, Fauna, vom Wein und von der Kunst

Wir haben Anfang März, die Freizeitfahrzeuge werden aus dem Winterschlaf geholt und die Sonne lacht vom Himmel. Ich habe gelesen, dass es heute eine Weinverkostung der Mayschoßer Winzergenossenschaft (welches die älteste Deutschlands und Europas ist) im  Kölner Weindepot geben soll. Prima denke ich mir, da fahre ich hin, denn die zweite Köln-Tour steht heute auf dem Programm. Dass es dabei nicht nur um köstliche Weine ging, davon könnt Ihr Euch jetzt überzeugen. Ich wünsche Euch ganz viel Spass und Erholung in Kölns Grüner Lunge. 


Eintritt in die Flora mit Blick auf die Historische Veranstaltungshalle aus dem 19. Jahrhundert
Eintritt in die Flora mit Blick auf die Historische Veranstaltungshalle aus dem 19. Jahrhundert

Anfahrt

Wir beginnen den Rundgang  an der Bushaltestelle Flora (vom Ebertplatz: Busline 140), direkt gegenüber befindet sich zum einen der Eingang zum ZOO Köln und auf der anderen Seite der Eingang zur Flora.

 

Vom Wohnmobilstellplatz sind es bis hierher ca. 500 Meter zu Fuss.

 

Vom Hauptbahnhof aus gelangen wir  mit der U-Bahnline 18 zur Haltestelle  ZOO/Flora.

 

Diese Hinweise sind für Euch wichtig, falls Ihr nach dem Rundgang noch in die City fahren möchtet, oder aus der City hierhin.

 

Ein günstiger Parkplatz befindet sich direkt unter der Zoobrücke. Hier kostet das Gantagesticket 4,00 Euro, was für Köln unglaublich günstig ist.

Sightseeing

Die Highlights im Überblick:

 

  • Kölner ZOO, barrierefrei
  • Flora und Botanischer Garten, barrierefrei, Eintritt frei
  • Kölns einziger Weinberg
  • Skulpturenpark, barrierefrei, Eintritt frei
  • Vegetarisches Café
  • Seilbahn
  • Rheinpark, barrierefrei, Eintritt frei

Nützliche Weblinks

Wohnmobilstellplatz Köln-Riehl: Reservierungen an den Wochenenden unbedingt empfehlenswert, zu "Kölner Lichter" werden keine Reservierungen angenommen.

Direkt neben dem Reisemobilhafen befindet sich die sehr schön gelegene Jugendherberge Köln-Riehl (in Köln gibt es mehrere), Diese ist meine perfekte LOW-BUDGET Variante für diese Tour: Übernachtung ab 25,90 €  inklusive Frühstück- Mittag- und Abend-Buffet, je nach Buchung. Einfach toll!



Flora

"In der FLORA, dem Botanischen Garten Köln, bildet die Gartenkunst mit der heimischen und exotischen Pflanzenwelt ein ästhetisches Gesamtkunstwerk. Das Spätwerk Peter Josef Lennés mit Zitaten des französischen Barock, der italienischen Renaissance und des Englischen Landschaftsgartens verbindet sich einmalig mit dem Botanischen Garten mit 12.000 Pflanzenarten." Zitat aus der Broschüre GARTENLAND NRW

Ja, besser kann ich es auch nicht zusammenfassen. Wir beginnen also unseren Besuch mit der Flora in deren Mitte uns die Historische Veranstaltungshalle aus der Kaiserzeit sofort ins Auge fällt. Das Gartenlokal wartet auf wärmere Tage und hat derzeit noch geschlossen. Was aber zieht mich so früh im Jahr in die Flora, wenn die Natur noch schläft? 

Die Antwort läßt die Herzen aller Blumenliebhaber höher schlagen: Den Jahresauftakt bildet die bereits eröffnete Kamelien-Ausstellung mit über 350 unterschiedlichen Arten  ist sie die größte in Deutschland!

Was für eine Augenweide, all diese Blüten in den unterschiedlichsten Farbvariationen. Hier ist tatsächlich richtig Frühling. Die Ausstellung läuft vom 20. Januar bis zum 09. April 2017 im Subtropenhaus, täglich von 10:00-16:00 Uhr, da die Kamelie ein Frühjahrsblüher ist.

Diese Austellung ist von internationalem Rang und von der "International Camellia Society" ausgezeichnet als  "garden of excellence".

Natürlich bietet die Flora auch zu anderen Jahreszeiten genügend Gründe für einen Besuch. Ein weiteres Unikat ist die einzige Palmenallee nördlich der Alpen. Im Freigelände sind derzeit die Wiesen ein einziges Meer von Krokussen. Es ist einfach herrlich: die Menschen sitzen in der Sonne, Mütter schieben ihre Kinderwagen, alle sind entspannt, genau das richtige für ein Wochenende Auszeit vom Alltag.

Und ich wette mit Euch, es gibt viele Kölner, die von diesem Zauber gar nichts wissen. Die Flora ist Teil eines Europäischen Gartennetzwerkes, welches auch über eine eigene Homepage verfügt: www.eghn.eu. Hier findet Ihr noch mehr Touren zu Europäischen Gartenkunstwerken. Weitere Touren zu besonders schönen Gärten in NRW findet Ihr demnächst als Rundtour natürlich auch unter reiseblog-nrw.de - ist doch klar, aber gebt mir etwas Zeit.

 


Kölner ZOO/Aquarium

Der Kölner Zoo wurde 1860 gegründet und ist somit der drittälteste Zoo in Deutschland. Jährlich kommen ca. 1,7 Millionen Besucher und machen in zu einem der am stärksten frequentierten Tierparke in der Bundesrepublik.

Natürlich verfügt der Zoo auch über eine eigene Homepage: www.koelnerzoo.de

Das Zoogelände ist ca. 20 Hektar groß. Er gibt 10.000 Tieren und rund 750 unterschiedliche Tierarten ein Zuhause. Da kommt man aus dem Staunen nicht heraus.

Besonders beliebt bei den Besuchern ist das im Jahr 2000 eröffnete Regenwaldhaus, welches uns die Naturparadiese der Tropen näher bringt.

Ein Abenteuer für Groß und Klein. Die Kinder haben auch Gelegenheit sich auf einem großen Spielplatz auszutoben.

Es gibt einen echten Bauernhof mit Streichelzoo und verschiedene Gastronomische Betriebe ermöglichen einen Frühstücks-Brunch, ebenso einen kurzen Imbiss oder sogar eine Vermietung für die eigene Feier in besonderer Location.  Auch wenn sich mancher anfangs über den recht hohen Eintrittspreis wundern mag, spätestens am Ende des Besuches wird der Satz immer wieder gehört: " Das hat sich aber gelohnt" Und das finde ich auch! Denn es wurden einige Millionen Euro in die Modernisierung investiert, was sich in Artgerechterer Haltung für die Tiere und einem höheren Erlebniswert für die Besucher feststellen läßt. Das wäre dann auch meine HIGH-END Variante für diese Tour: Brunchen im Zoo und nachmittags im vegetarischen Café Alsen über die herrlichen Torten herfallen. An dieser Stelle herzlichen Dank an meine Mitcamper, deren Geheimtipp ich hiermit gerne veröffentliche.

Im Weindepot können wir zum Abschluss noch einen Karton Wein für die Abendgestaltung einkaufen. Oder einen Cocktail am Strand trinken? (siehe Rheinpark weiter unten) Da sind 100 Euro mal schnell ausgegeben, vor allem wenn man mit Familie unterwegs ist. 



Skulpturenpark und Weinmuseum

Südländische Impressionen im Skulpturenpark Köln
Südländische Impressionen im Skulpturenpark Köln

Der Eintritt in den Skulpturenpark und  in die Flora ist frei. Hier mitten im urbanen Raum der Großstadt ist eine Oase der Kunst geschaffen worden. Dies geht auf eine Stiftung des Ehepaares Dr. Michael und Dr. Eleonore Stoffel zurück, die diesen Park begründeten. In wechselnden Austellungen findet derzeit die KölnSkulptur#8  (Juni 2015-Juni 2017) statt. Ich habe eine Runde durch diesen Park gedreht und war sehr angetan. 

Diese Skulpturen schaffen ein Spannungsfeld , dem man sich nicht entziehen kann. 

Führungen sind kostenpflichtig buchbar, vielleicht bringt das dem Kunstinteressierten die Objekt noch besser näher. Selbstverständlich hat auch der Skulpturenpark eine eigene Heimat im world-wide-web, einfach auf "gelb" klicken.

 

Schräg gegenüber vom Skulpturenpark befindet sich das Kölner-Wein-Depot.

Adresse: Amsterdamer Str. 1, 50668 Köln

Dies ist nicht nur eine herausragende Adresse für excellente Weine aus Deutschland (2/3 des Sortiments) und der Welt, sondern gleichzeitig auch Kölns Weinmuseum. Das Einzigartige des Museums ist, dass sich auf dem Pultdach ein "Weinberg" befindet. Dieser ist mit 720 Weinreben unterschiedlicher Rebsorten bepflanzt. Unglaublich! 

Der interessierte Besucher erfährt außerdem, dass Köln im Mittelalter die bedeutendste Weinhandelsstadt nördlich der Alpen war. 

Hier kann man eine ganze Menge zur Kultivierung des Weines erfahren und erlernen.  Dies nicht nur als graue Theorie, sondern - und das macht den besonderen Reiz dieses Museums aus- auch ganz praxisnah.

In der Zeit der Weinblüte erfahren wir etwas über die Unterschiede der Pflanzen und Rebstöcke, in der Erntezeit können wir sogar probieren. Der Weinberg ist Teil des Museums und kann im Rahmen von Führungen begangen werden.

An bestimmten Tagen in der Woche (i.d.R. Do, Fr, und Samstags) finden Weinverkostungen im separaten Verkostungsbereich statt. So kann man das Erlernte auch gleich in der Praxis verkosten. 

Da ich als bekennender Liebhaber des Ahrtales und seiner Weine dann auch noch das persönliche Vergnügen hatte eine Ahrweinprobe zu erleben hat diesen wunderschönen Tag für mich in besonderer Weise abgerundet. Ich komme sicher wieder! Hier noch der weblink: www.koelner-wein-depot.de

 


Kölner Seilbahn und Rheinpark

Die Kölner Seilbahn verbindet den ZOO mit dem auf der anderen Rheinseite befindlichen Rheinpark. Es ist möglich ein Kombiticket zu erwerben, mit dem man den Eintritt in den Zoo und die Seibahn Hin- und Rückfahrt preiswerter buchen kann. Es ist gewiss ein besonderes Erlebnis mit Blick auf den Kölner Dom über den Rhein zu schweben. Im Rheinpark erwarten uns 5 weitere Kölner HIGHLIGHTS:

  1. Der Rheinpark als Teil der grünen Lunge lädt zum Lustwandeln ein
  2. Die Rheinterassen sorgen für internationale Küche mit Domblick
  3. Der Tanzbrunnen im Rheinpark ist Kölns beliebtestes Veranstaltungsgelände, hier finden im Sommer viele Radio Konzerte statt
  4. Die Claudius Therme ist eine Entspannungsoase mit Wellness Bad/Saunarium,  in dem man einfach abschalten kann
  5. Der "km 689 Cologne Beach Club" ist ein "must see" im Sommer!

FAZIT

Wie man es auch angehen möchte, ob mit kleinem Portemonaie oder einfach mit der Bereitschaft ein wirklich exklusives 

Wochenende zu verleben. Bei dieser Köln-Tour lassen wir mal "den Dom in Kölle" und erfahren, dass es abseits der gothische Kathedrale 

noch sehr viel mehr zu sehen gibt.  Und wohin habe ich Euch wieder entführt ohne NRW zu verlassen? Na, aufgepasst: im Weindepot degüstieren wir uns einmal um den Globus, die Kamelienaustellung im Subtropenhaus entführt uns nach Süd-Ostasien, die eigentliche Heimat der Palmen in der Flora ist Nord-Burma bis Süd-Japan, einen Sandstrand verorten wir eigentlich auch nicht unbedingt in Köln  und im Zoo wandeln wir durch das Regenwaldhaus und die Tropen. Ist doch eine ganze Menge Abwechslung für ein Wochenende, oder?

Wer noch etwas mehr Zeit hat der findet hier meine zweite Köln-Tour.

Ich wünsche Euch von Herzen schöne Stunden und bis bald!


Hier noch einige Eindrücke von meiner Tour

Kommentar schreiben

Kommentare: 0