Relations, Rezensionen und Empfehlungen

Zum vollständigen Reiseführer gehören natürlich auch Praxistipps. Diese sind dazu gedacht, Fragen von Einsteigern in die outdoor-Welt zu beantworten, Stellplätze zu bewerten, Blogger-Empfehlungen für wertvollen Content zu geben und Interviews zu führen, um Euch diese Blogger kurz vorzustellen.

Praktisch ist die  immerwährenden Packliste für das Wohnmobil als pdf-Dokument zum gratis download, hinzu kommen diverse Produkttests für camping- und outdoor-Equipment, Buchempfehlungen und Rezensionen, sowie Eure Erfahrungsberichte in Form von Gastbeiträgen.

Es gibt Web-links, die sich mit dem Thema Freizeit in NRW beschäftigen, denn ich sehe andere Webseiten nicht als Konkurrenz an, sondern als gute Ergänzung zu dem, was ich hier für Euch auf die Beine stelle. 

 

Ich freue mich über Anregungen von Herstellern, Bloggern, Journalisten, Autoren und Euch, Lesern dieses Blogs,  für die Veröffentlichung hier in Deutschlands erstem digitalen online-Tourenguide für das Bundesland Nordrhein-Westfalen.

Ich bin bestrebt Eure Wünsche zu berücksichtigen, so gut und schnell es mir möglich ist. So wird diese Rubrik ständig weiter wachsen, es lohnt sich immer wieder reinzuschauen. Viel Vergnügen!



Das zweite Blogger-Interview mit Lisa von travellerin.de

Die Sommerferien 2020 haben begonnen und dennoch ist nichts mehr so normal wie es einmal war. Die Auswirkungen der COVID 19- Pandemie haben große Teile der Bevölkerung verunsichert und die Auswirkungen der Verhaltensmaßregeln der Bundesregierung in den vergangenen Monaten haben auch zunehmend Auswirkungen auf das Reiseverhalten vieler Menschen. In Zeiten wie diesen, wo negative Schlagzeilen uns tagtäglich erreichen sind wir Blogger unterwegs Euch mit guten Nachrichten zu unterhalten und zu inspirieren.

 

Aus dieser Situation heraus habe ich Lisa vom Reiseblog www.travellerin.de kennen gelernt und sie hat meiner Idee von der ersten Minute an zugestimmt, wie gut es für Euch, unsere Leser, wäre wenn wir uns ergänzen in dem was wir tun um mehr Menschen zu erreichen mit unseren positiven Botschaften. Ich freue mich heute daher sehr, Euch eine weitere Bloggerin vorzustellen deren Geschichten einer Abenteuerreise gleichen, die wir gleich vor dem heimischen Bildschirm antreten können. Freut Euch mit mir auf das neue Bloggerinterview mit Lisa!

 

Lisa von www.travellerin.de
Lisa von www.travellerin.de

Wie heißt Du, seit wann bloggst Du und wie heißt Dein Blog?

 

Ich bin Lisa, Teilzeit-Weltenbummlerin und Vollzeit-Redakteurin im Tourismus-Bereich. Auf meinem Reiseblog Travellerin.de (https://www-travellerin.de/) schreibe ich über meine Mini-Weltreise, über das Studieren im Ausland und meine Kurztrips durch Deutschland. Mein Blog hieß früher ganz anders und entstand schon 2015 als Uni-Projekt. Damals bin ich für ein Auslandssemester nach Thailand  gegangen und wollte über meine Erfahrungen schreiben. Vier Jahre später stand ich dann vor meinem nächsten großen Abenteuer: einer Mini-Weltreise. Da habe ich mich entschlossen, den Blog umzubenennen, eine Domain zu kaufen, alles neu zu gestalten und ein Reisetagebuch (https://www.travellerin.de/blog/) über meine Weltreise zu schreiben. Jetzt bin ich wieder in NRW und gehe immer wieder "live" mit meinem Reisetagebuch, wenn ich unterwegs bin.

 

Was liegt Dir an Deinem Blog am meisten am Herzen?

 

So viele Leute sagen immer wieder: " Ich würde so gerne mehr von der Welt sehen, aber ich traue mich nicht alleine." Vor allem Frauen möchte ich mit meinen Geschichten ermutigen, ihre Ängste zu besiegen und sich ihren Traum vom Reisen zu erfüllen. Warum sein Leben auf den richtigen Reise-Moment warten? Vor unserer Haustüre gibt es auch so viele tolle Orte, die es gilt zu entdecken.

 

Was sind Deine drei Top-Tipps für NRW?

 

  1. Wandern in der Rureifel: Von Köln ist man schnell in der nördlichen Rureifel und kann dann etwa 7,3 Kilometer von Obermaubach nach Nideggen wandern. Auf dem Weg ist eine schöne weiße Kapelle, der Eugenienstein samt Ausblick , das Hindenburgtor und viele tolle Bundsandstein-Felsen: https://www.travellerin.de/rureifel-wanderung-rund-um-nideggen/
  2. Tagesausflug Bonn: Für mich zählt Bonn mit zu den schönsten Städten in NRW. Hier gibt es das Poppelsdorfer Schloss, schöne Stadtvillen, die weitläufige Rheinaue und vor allem: den Drachenfels. Eine schöne Wanderung führt erst einmal hoch zum Petersberg, quer durch den Wald bis zum Drachenfels. Die Burg mit schönem Garten ist einmalig - vor allem im Winter, wenn das schöne Schlossleuchten stattfindet.
  3. Liegt zwar nicht mehr in NRW, aber ist ganz nah dran: der Rotweinwanderweg im Ahrtal. Am liebsten mag ich die Strecke vom Bahnhof Altenahr nach Dernau. Erst kommt die Burg Are, dann ist man auch schon mitten in den schönen Weinbergen. Endziel der Wanderung ist das Weingut Kloster Marienthal. Hier gibt es unfassbar leckeren Wein aus der Region und den besten Flammkuchen in tollster Location! https://www.travellerin.de/weinwanderung-im-ahrtal/

Was war Dein Best-Travel-Moment?

 

Oh je, es gibt so viele! Meine allerschönste Wanderung hatte ich in Myanmar, wo ich drei Tage lang durch Reisfelder gewandert bin, beim Bürgermeister geschlafen und unter freiem Himmel mit einem Eimer voll Regenwasser geduscht habe

(https://www.travellerin.de/trek-von-kalaw-zum-inle-lake/).

Mit Mönchen in einem thailändischen Kloster zu leben und von ihnen das Meditieren gelehrt zu bekommen werde ich niemals vergessen.

(https://www.travellerin.de/4-tage-meditieren-in-einem-kloster-in-thailand/) Nachhaltig geprägt hat mich aber vor allem meine Reise nach Tibet. Die Geschichte, die Natur, die Menschen und vor allem meine Übernachtung auf 5.200 Metern in einem Yakzelt im Mount Everest Basecamp zählen mit zu meinem Best-Travel-Momenten!

(https://www.travellerin.de/ostasien/tibet/)

Worin besteht Deine Inspiration beim Reisen?

 

Ich reise eigentlich weniger zum Entspannen, als zum Erleben, was mich wiederum sehr entspannt. Standurlaub im All-inclusive-Hotel wäre gar nichts für mich. Ich möchte etwas erleben, mich bewegen, in der Natur sein, Momente für die Ewigkeit sammeln.

Liebe Lisa, mit etwas Verspätung, denn das Interview sollte schon Ende Juni 2020 erscheinen, sage ich Dir von Herzen Danke für Deine Inspiration und Deine tollen Tipps, die hier auch mal deutlich aus NRW hinausführen. Es war mir eine große Freude und wir sehen uns bestimmt wieder bei einer gemeinsamen Bloggerwanderung, einem Blogger Barcamp oder wo auch immer!? Lass uns bitte in Kontakt bleiben. Euch, liebe Freunde, wünsche ich noch mehr tolle Reisetipps auf Lisas Blog - zurückkommen nicht vergessen *zwinker*  (Das Interview wurde im Juni 2020 aufgezeichnet)


Lisa unterwegs in der Rureifel bei schönstem Sommerwetter mit Blick auf den Stausee bei Obermaubach
Lisa unterwegs in der Rureifel bei schönstem Sommerwetter mit Blick auf den Stausee bei Obermaubach

Das erste BIogger-Interview mit Simone von outzeit-blog.de

In schwierigen Zeiten, wie diesen, wo das social distancing wegen der Covid-19 Pandemie uns in das Homeoffice zwingt und von der Bundesregierung sogar Kontaktverbote erlassen werden, kam mir der Gedanke es würde uns allen gut tun, wenn wir mehr aufeinander zugehen und unsere positiven Energien und Kräfte bündeln. Das stärkt unsere Hoffnung auf bessere Zeiten nach der Pandemie, in der wir eine Welt vorfinden werden, die, so wünsche ich, uns Menschen alle rücksichtsvoller und emphatischer gemacht haben wird. 

 

Ich las Simones Artikel über das Wintercamping in NRW und war begeistert von der Idee und ihrer Umsetzung, merkte jedoch sofort, dass die Zielgruppe für die dieser Praxisbericht bestimmt ist, sicherlich nicht mehr 100-prozentig für alle Personen meiner Altersgruppe geschrieben wurde. "Du bist halt doch ein alter Sack geworden", war die erste Erkenntnis, und zweitens "wenn Du es nicht selber machst, kannst Du auch nicht authentisch darüber schreiben".

So kam was kommen musste, ich nahm Kontakt auf zu Simone und sie stimmte der Interview-Idee spontan zu. Und jetzt, wo der Frühling erwacht und die Temperaturen steigen, gibt es noch viel mehr Touren zu entdecken.

Ich habe Simone dazu befragt, sie gibt hier exklusive Tipps für Euch! Viel Spaß!

Simone von www.outzeit-blog.de
Simone von www.outzeit-blog.de

Wie heißt Du, seit wann bloggst Du und wie heißt Dein Blog?

 

Ich bin Simone und schreibe seit mehr als 6 Jahren auf dem OutZeit Blog, ein Blog, der zum Draußensein motivieren soll - ob vor der Haustüre, im Urlaub oder in Deutschland - hier gibt es nämlich so viele tolle Naturregionen, die man meistens gar nicht auf dem Schirm hat. Angefangen mit dem Blog habe ich damals mit 5 Freunden in Passau im Rahmen eines Uni-Projektes. Und nachdem ich die niederbayrische Naturvielfalt kennengelernt habe, wollte ich die dort getesteten Outdoor-Aktivitäten über das Semesterprojekt hinaus nicht missen. So wurde aus OutZeit Passau (Outdoor + Auszeit) der OutZeit Blog.

 

Was liegt Dir an Deinem Blog am meisten am Herzen?

 

Am meisten liegt mir der persönliche Kontakt (andere Outdoorblogger & alle Wanderinteressierten) am Herzen und das Bedürfnis, regelmäßig raus zu gehen, welches sicherlich auch durch den Blog angetrieben wird. Manchmal vergisst man im Rausche des Alltags, das es doch mal wieder Zeit ist für die ausgiebige Portion Natur & Frischluft; damit meine ich nicht den Spaziergang im Stadtpark nach der Arbeit, sondern mind. 4 Stunden abschalten zu können ohne trubelige Autos und Menschen.

 

Was sind Deine drei Topp-Tipps für NRW?

 

  1. Wenn ich nach Wander-Tipps gefragt werde, dann nenne ich meistens das Ahrtal. Ich stand schon zu jeder Jahreszeit - mit Regen, Schnee und Sonnenschein - auf der Teufelsley. Das wäre also mein Tipp für trittsichere und fitte Wanderer. Außerdem finde ich das Steinerberghaus super für eine Einkehr - Sommer wie Winter: Hüttenfeeling und eine tolle Aussicht sind hier inklusive ;o) In meinem Blog findest Du aus dieser Region die Ahrsteig-Etappe Nr. 5, eine Teiletappe von Deutschlands schönstem Wanderweg 2019 (Wandermagazin 2019, Publikumswahl) 
  2. Sehr begeistert haben mich zwei Projekte, die mit Tieren zu tun haben: Zum einen das Naturschutzprojekt Senne und Teutoburger Wald, wo Exmoorponys und Schottische Hochlandrinder die Aufgabe haben, durch Tritt und Verbiss Lebensraum für licht- und wärmeliebende Tiere zu schaffen. Wenn man Glück hat, trifft man auf freilaufende Tiere in ihrem 220 ha großen Gehege beim Wandern an. https://outzeit-blog.de/2016/10/06/wildes-nrw.de
  3. Die Talsperren im Bergischen Land, ganz besonders die Aggertalsperre: Hier war ich zum ersten Mal für einen Dreh mit dem WDR. Und dann habe ich ein Jahr später an meinem Geburtstag alle Freunde zum Kanufahren und Camping eingeladen, weil mich die Natur dort so fasziniert hat: Das klare Wasser und die Bäume - so beeindruckend habe ich mir nur Kanada vorgestellt. Umso besser, dass dieses Fleckchen Erde quasi direkt vor meiner Haustüre liegt ;o) https://outzeit-blog.de/2017/07/24/kanufahren-aggertalsperre

 

Simone vom outzeit-blog, auf Tour durch die Natur
Simone vom outzeit-blog, auf Tour durch die Natur

Was war Dein Best-Travel-Moment?

 

Einer meiner Besten Reise-Momente war wohl die #Fjordchallenge in Norwegen. Timo von Bruderleichfuß hat eine Norwegen-Reise angeboten, da kannte ich weder ihn noch die übrigen Teilnehmer und hab mich einfach ins Abenteuer gestürzt und bin sehr froh, dass ich dabei war. Neben Mountainbiken, zweitägiger Wanderung, Kajakfahren und Fischen, hatten wir auch noch großartiges Wetter und eine super Gruppendynamik. Da mitzumachen war wohl eine dieser Ideen, wo mich Familie und Freunde für verrückt erklären, die ich aber rückwirkend nicht missen will, schon gar nicht das Norwegen und seine beeindruckende Landschaft ;o)

 

Worin besteht Deine Inspiration beim Reisen?

 

Die erste Frage bei der Auswahl meiner Reiseziele ist immer ganz klar: Wo kann ich da wandern gehen? :o) Oder: Was für Outdoor-Aktivitäten kann man da machen? Auch in jeder Stadt lässt sich etwas Outdoor-Flair finden, wie zum Beispiel mit dem Kajak eine Tour durch die Grachten in Gent zu machen.

 

Liebe Simone, ich danke Dir von Herzen für dieses inspirierende Interview, wir sehen uns bald wieder, ob in einem Blogger-Barcamp oder vielleicht auf einer gemeinsamen Wandertour!  (Das Interview stammt aus März 2020)


Liebliche Landschaften auf Premium-Wanderwelten in NRW
Liebliche Landschaften auf Premium-Wanderwelten in NRW

Meine Empfehlungen für Dinge die das Leben leichter machen:


Die Packliste

Hier findest Du eine kostenlose pdf-Datei, die ich für alle Wohnmobilfahrer erstellt habe.

Wer kennt es nicht? Die üblichen Fragen nach der Abfahrt: "Sag mal, hast Du den Dosenöffner eingepackt?" -"Nö Schatz, aber wo ist denn die Schere, die habe ich heute morgen schon gesucht" 

Ja,ja,ja und jaaaaaaa ich gehöre auch dazu! Genug geoutet, hier ist sie, die immer-währende, immer-gültige, immer-da-wo-ich-sie-suche-PACKLISTE.

Lesestoff für Bücherfans

Hier findet Ihr einige Leseempfehlungen von Büchern, die mir zum Thema Reisen in NRW sehr gefallen haben:

  1. HITS fürs Wochenende 2017, mit Coupons im Wert von 500,00 EURO, Zeitgeistmediaverlag, ISBN: 978-3-8375-1754-5, Preis 6,95 EURO, z.B. bei Thalia
  2. Orte der Muße, Band 1, J.P.Bachem Verlag, ISBN 978-3-7616-2442-5, Normalpreis, 14,95 Euro
  3. Das Bergische Land aus der Serie Tippeltouren von Peter Squenz, alias Michael Bengel, hält 33 Wanderungen und Geschichten parat, sehr schön geschrieben, ISBN 9778-3-7616-1497-6,J.P.Bachem Verlag, Preis 14,95 Euro

Wertvolle Weblinks

  • Für Wanderfreunde unbedingt empfehlenswert: Die Bloggerin Angelica Hocke aus Bonn hält die schönsten Wanderungen für Euch bereit unter www.wandernbonn.de
  • Unverlaufbare Traumtouren werdet Ihr auch hier finden: www.traumpfade.info
  • Ich bin ein Tourenguide, hier geht es zum Eventguide: Kein Event mehr verpassen unter: www.nrwhits.de
  • Schöner steht man mit dem Wohnmobil selten, hier also der alternative Stellplatzführer: www.landvergnuegen.com. Einige dieser Stellplätze werde ich zukünftig für Euch besuchen und im Tourguide auch bewerten. Viel Spaß!
  • Antje Zimmermann ist eine Journalistin, die sich in der Welt sehr gut auskennt, Sie hat bereits 6 Reiseführer über NRW veröffentlicht und gerne empfehle ich an dieser Stelle ihren sensationellen online-blog: www.weltenkundler.com


Hier ist noch ganz viel Platz für Praktische Produkttests. Exemplarisch möchte ich Euch Die ersten Zwei Vorstellen:

Gasflasche Voll oder Leer?

Wer kennt es nicht? Die letzte Tour ist nach der Winterpause schon wieder Monate lang her, da stellen wir uns die Frage: Wie war das noch mit meinen Gasflaschen? Ich vergesse jedenfalls immer das Kaufdatum und die Dauer der Nutzung zu notieren und dann kommt was kommen muss: mitten in der Nacht wird es kalt, oder gerade dann, wenn es am dollsten regnet. Hier kommt die Abhilfe:

Der Füllstandsanzeiger von Gaslevel verhindert das, damit der Vorrat an der Flasche zuverlässig gecheckt werden kann, via Ultraschall und in der High-End-Variante sogar mit Cockpitanzeige. GASLEVEL CLASSIC, Bezug unter www.gaslevel.de, 25,95 Euro

Nie mehr ein kaltes Wohnmobil beim Wintercamping-eine APP die Einheizt!

Einfach mal im Mobil Bescheid geben und die Standheizung starten. Wer mit einer Eberspächer Standheizung liebäugelt bekommt die APP für EasyStart Call kostenlos. Ich finde: Die Idee macht gute Laune, ich denke dabei an Frau und Tochter, auf die Heizung sparen wir noch.....