Der Tag der offenen Gartenpforte 2019

Ein verwunschener Landschaftspark bei Krefeld

Der erste Tag der 'Offenen Gartenpforte' 2019 im Rheinland führte uns am 14. Mai  auf den Heilmannshof in Krefeld. Dieser Hof war mir, trotz meiner vielen Jahre, die ich in Krefeld lebte, tatsächlich völlig unbekannt. Umso größer war meine Überraschung und mein Erstaunen darüber, was ich dann über die Geschichte dieses Gutes und seines mehr als 100 jährigen Landschaftsparkes erfahren habe und erleben durfte. So folgt heute die Fortsetzung aus 2018 über die "secret gardens" in NRW.


Der Heilmanshof, ein Kleinod am linken Niederrhein für Gartenliebhaber
Der Heilmanshof, ein Kleinod am linken Niederrhein für Gartenliebhaber

Anfahrt

Die Anfahrt ab der Kölner Domplatte zum Heilmannshof beträgt 64,84 Kilometer und dauert ca. 1 Stunde.

 

Hier die Adresse für die Navigation:

Maria-Sohmann-Straße 93

47802 Krefeld-Traar

Öffnungszeiten des Bioladens:

Mo-Fr. 8:00-18:30 Uhr

Samstags 8:00-13:00 Uhr

 

Während der Öffnungszeiten des Ladens, darf man den privaten Park des Hofes auf den Wegen erkunden und begehen.


extratipp

Highlights

Hier folgt der Kurzüberblick über die Highlights dieses Sonntagsausfluges nach Krefeld:

  • Heilmannshof, die schöne Hofanlage ist auch außerhalb der 'Offenen Gartenpforte' einen Besuch wert
  • Hofladen und Bioprodukte auf dem Heilmannshof
  • Der verwunschene Landschaftspark, ideal für Fotografen und ein schönes Picknick mit den Lebensmitteln aus dem Hofladen.
  • Die beste Eisdiele in NRW, San Marco in Krefeld-Traar
  • Mehr Krefelder Highlights findet Ihr in der Blogtour über Krefeld (siehe unter Extratipp)

Nützliche Weblinks

Hier kommen einige weblinks, die Euch die Planung der Tour erleichtern werden und für noch mehr Informationen sorgen:

  • Die Geschichte des Heilmannshofs und die Öffnungszeiten 
  • San Marco, mehrfach in Wettbewerben ausgezeichnet ist sie DIE BESTE Eisdiele von NRW, gelegen in Krefeld-Traar, nur wenige Minuten vom Hof entfernt. Das Zitat stammt aus der Aktuellen  Stunde des WDR, seit 20 Jahren bin ich Fan dieser Eisdiele und bereits unzählige Male dort gewesen.
  • Radtouren rund um Krefeld 69 (!) Tipps bei outdoor active und weitere bei Radregionrheinland.de

BITTE BEACHTEN:

  • Es gibt in Krefeld nur einen offiziellen Wohnmobilstellplatz in Linn, näheres dazu in der Blogstory über Krefeld, siehe unter Extratipp
  • Weitere Übernachtungsmöglichkeiten unter Extratipp in meinem Krefelder Stadtportrait
  • Weitere Empfehlungen auch unter dem Wanderreport von Krefeld-Uerdingen nach Duisburg Friemersheim hier im BLOG


Weitere Termine der Offenen Gartenpforte im Rheinland für 2019

Die noch folgenden Termine für die Offene Gartenpforte im Rheinland sind der 20. /21. Juli und der 14./15. September 2019. Welche Gärten wann und wo geöffnet haben findet ihr unter der eigenen Webseite: www.offene-gartenpforte-rheinland.de Es ist immer wieder ein Genuss hier kleine Paradiese, wie das Arboretum Härle , Burg Lede bei Bonn oder eben den Landschaftspark des Heilmannshof für sich zu entdecken.

 


Rhododendron - und Azaleenblüte im Heilmannshof - ein Träumchen!
Rhododendron - und Azaleenblüte im Heilmannshof - ein Träumchen!

Im Landschaftspark

Märchenhaft anmutendes Vexierbild im Wasser
Märchenhaft anmutendes Vexierbild im Wasser

Stille empfängt uns im Park, verschlungene Wege, mehr Pfade führen uns zu leichten Erhöhungen, die als markanter Aussichtspunkt und Gestaltungsmerkmal vor über 100 Jahren angelegt wurde.

Sie bieten besonders heute, dank der vorausschauenden Planung der Gartenarchitekten des 19. und 20. Jahrhunderts, Sichtachsen, die zum Träumen einladen. Hier kann man schlicht  die Zeit vergessen.

 

Romantisch spiegelt sich der Gutshof im Wasser, irgendwie scheint plötzlich die Zeit stehen geblieben zu sein. 

Der Park wird in Eigenregie in Stand gehalten und so ergibt sich hier ein kleines Paradies abseits der touristischen Hauptrouten, welches man ohne Insiderwissen gar nicht gefunden hätte. 

Genau darin liegt für mich der Reiz dieses Reiseblogs, denn es geht doch gar nicht darum zum 1.000-sten Mal zu erzählen wie toll der Kölner Dom ist (;o) sondern vielleicht mehr darum, die besonderen Ziele zu entdecken. 

 

So nehme ich Euch mit auf vielerlei Entdeckungsreisen, bei denen durch neue Eindrücke, kulinarische Genüsse, Wanderungen auf erlebnisreichen Wegen, abenteuerliche Roadtrips mit viel Geschichte, oder gar Mehrgenerationenausflüge zu unvergesslichen Tagen werden. 

 

Bei den festen Terminen der  'Offenen Gartenpforte 2019' im Mai, Juni, Juli und September hat der Heilmannshof zwar nur für den Monat Mai 2019 geführte Touren durch den Park angeboten, aber wer in den Genuss einer weiteren Führung durch die Eignerin  Katja Leendertz oder Silja Leendertz-Aigner in diesem Jahr kommen möchte, der merke sich den 'Tag des Offenen Denkmals' vor: Dieser findet am 08. September 2019 statt und  dann wird es auch während der Öffnungszeiten geführte Touren durch den Park gegen einen Obolus von 3,00 Euro je Person geben. Alternativ ganz bestimmt im folgenden Jahr.

 

Verwöhnt wurden wir an diesem Tag mit diversen Leckereien, selbst gebackene Kuchen, Pizza aus dem im Garten stehenden Steinofen mit dem dazu passenden biologischen  'Emmer Bier'. Für die Kinder wurden Trampoline aufgebaut, es standen Sitzbänke und Tische  inklusive Überdachungen für die Besucher zur Verfügung.


Kurze Geschichte des Heilmannshofs:

Zum Heilmannshof lassen sich einige interessante Informationen zusammen fassen, die ich Euch natürlich keinesfalls vorenthalten möchte.

  • Die Schwestern Katja Leendertz und Silja Leendertz-Aigner verwalten das Familiengut nun in der vierten Generation. Im Jahre 1993 eröffneten sie den Hofladen Heilmannshof. (Öffnungszeiten: Mo-Fr. von 08:00 -18:30 Uhr, Samstags von 08:00-13:00 Uhr) Dieser Hofladen ist der einzige Bioladen in Krefeld, welcher frisches Obst und Gemüse aus hofeigenem Anbau im Sortiment hat. Dazu zählen, je nach Saison Demeter Beeren, Zwetschgen, Birnen, Kiwis, Quitten und Walnüsse, sowie Honig der Imkerei im Landschaftspark Heilmannshof. Dieses Sortiment wird  ergänzt durch die Bioland Kräuter- & Gemüsegärtnerei Heilmannshof. Hierzu zählen verschiedene Salate, Kohlrabi, Gurken, Bohnen, Tomaten, Hokaido-Kürbisse, Auberginen und frische Kräuter. Durch den Zusammenschluss verschiedener Erzeuger unter der Vereinigung Bio-Region-Niederrhein e.V., zu der auch der Heilmannshof zählt, wird das Angebot um zusätzliche Bioland- und Demeter Produkte ergänzt. Da schlägt das Herz schon etwas höher, bei der Auswahl all dieser schönen Produkte. Inzwischen sind die Kürbispflanzen in unserem Garten gut angegangen und die ersten eigenen Gurken konnten wir bereits ernten. 
  • Der Landschaftspark und Arboretum Heilmannshof gehört als Landschaftsgarten im Stil englischer Landschaftsgärten zu den erlesenen Gärten der Straße der Gartenkunst zwischen Rhein und Maas. Er ist ca 5,5 Hektar groß und liegt beiderseits der eiszeitlichen Altstromrinne "Nieper Kuhlen" im Norden Krefelds.  Bereits in den Jahren um 1870-1880 wurde mit der Anlage des Parks durch die Familie Heilmann begonnen. Durch Heirat von Fritz Leendertz mit Luise Heilamnn 1880 gelangte das Anwesen in den Besitz der Familie Leendertz, deren Urenkel  den Hof auch heute noch bewirtschaften. Um 1900 entstanden durch die Verwertung von Abbraum einer abgerissenen Ziegelei die beiden Aussichtspunkte im Park von denen einer auch heute noch mit einem Gartenpavillion bebaut ist. Von hier genießt man zu allen Jahreszeiten wunderschöne Blicke über die Parklandschaften. In den Jahren 1937-1940 wurde nach den Plänen des ersten Düsseldorfer Gartedirektors, Walter Baron von Engelhardt ein Gehölzgarten (Arboretum) mit über 400 verschiedenen Baum- und Straucharten angelegt. Walter Baron von Engelhardt, wurde 1864 in Dorpat, Estland geboren und verstarb am 07. März 1940 in Düsseldorf. Über 25 Jahre lang war er Düsseldorfs Gartendirektor und schuf für die Stadt auch heute noch prägende Parklandschaften. Seine Villa Engelhardt in Düsseldorf Golzheim ist heute Sitz des Rektorats der Robert Schumann Hochschule.  Während wir im vergangenen Jahr mit Burg und Park Lede in Bonn eines der frühen Garten- und Landschaftsprojekte Engelhardts kennenlernen durften, ist der Heilmannshof  Engelhardts letzte dokumentierte Anlage.
  • Nach dem Zweiten Weltkrieg übernahm die dritte Generation, Berthold und Sabine Leendertz,  die Regie auf dem Hof und schuf weitere prägende Akzente. In den Jahren 1965-1990 bewirtschafteten sie eine große Obstplantage und eine Baumschule für seltene Gehölzarten. In dieser Zeit bereicherten sie den Landschaftspark um über 300 verschiedene Rhododendren und Azaleenarten.  Diese Liebe und  Arbeit in ein Generationen übergreifendes Projekt zu investieren und  so für zukünftige Generationen zu bewahren blieb nicht ohne Anerkennung: Seit vielen Jahren stehen Hof und Park Heilmannshof unter Denkmalschutz und 2002 verlieh die Stadt Krefeld der Familie für die Restaurierungs- und Erhaltungsarbeiten den Denkmalpreis der Stadt.

Ausblicke im Park über den Altstromarm
Ausblicke im Park über den Altstromarm

Die Farbe Grün in allen Facetten und wunderbarer Spiegelung
Die Farbe Grün in allen Facetten und wunderbarer Spiegelung

Der Spaziergang durch den Landschaftspark ist den Kunden des Bioladens während der Ladenöffnungszeiten gestattet. Im Namen der Eigner bitte auch ich Euch darum außerhalb dieser Zeiten die Privatspähre zu respektieren, denn es handelt sich nicht um einen öffentlichen Park!

 

Ist man einmal in Krefeld und Umgebung unterwegs, sollte man einen Besuch der Eisdiele San Marco in Krefeld Traar keinesfalls versäumen. Diese Eisdiele ist seit über 20 Jahren eine meiner Lieblingsadressen für diese süßen Sünden und zählt zu den besten unseres Landes. Erst kürzlich wurde sie wieder zur besten Eisdiele in NRW gekürt -  was durch die vielen Berichterstattungen in  Presse und Rundfunk eindrucksvoll dokumentiert wurde und auch im Internet nachzulesen ist.

 

Weitere Ausflugstipps in Krefeld und Umgebung findet Ihr unter den oben genannten Bloglinks hier im Blog, insbesondere in meiner Geschichte "Warum das Leben in Krefeld liebenswert ist" und in meinem Wanderreport über die Wanderung von Krefeld-Uerdingen nach Duisburg Friemersheim.

 

Für die Tage der Offenen Gartenpforte sollten sich die Gartenfreunde folgende Termine vormerken:  20./21.07 2019 und 14./15.09.2019. Welche Gärten dann für die Öffentlichkeit geöffnet haben, erfahrt Ihr unter der eigenen Webpage. Diese Tage der Offenen Gartenpforte gibt es in ganz NRW und sie werden seit vielen Jahren alljährlich neu festgelegt. Dann öffnen private Gärten ihre Pforten für neugierige Gartenliebhaber, die sich dann mit viel Genuss und jeder Menge Inspiration für die eigenen Gartengestaltung  dort nach Herzenslust  umsehen können. Bei manchen gibt es sogar an diesen Tagen Getränke, Verpflegung, WC oder sogar persönliche Gartenführungen.

 

Mein Versprechen heute an Euch: die Entdeckungsreisen und damit verbundenen Erlebnisberichte über die besonders sehenswerten Gärten und Parks in NRW wird weiter fortgesetzt. Mir fallen da spontan so viele Ziele ein, dass ich tatsächlich überlegen muss, welcher denn als nächstes drankommt. Am besten ihr schaut regelmäßig hier mal rein, dann könnt Ihr auch nichts verpassen. 


Fazit dieser Gartenreise

Zeit zum träumen, Zeit zum genießen, entspannen und viel Ruhe vom hektischen Alltagsstress. Das findet man nicht unbedingt im nächsten Freibad, wo  es nach fettigen Pommes und Sonnencreme duftet, Kinder, oder deren Eltern schreien und man verzweifelt versucht in Ruhe ein Buch zu lesen - nein, wahrlich nicht. Aber auf den verträumten Pfaden durch diesen Landschaftspark, wo man nach jeder Biegung wieder neue Blicke auf die Parklandschaft genießen kann, im Gartenpavillion, oder einfach im Schatten Jahrhunderte alter Bäume sitzend dem Zwitschern der Vögel zu lauschen  - da mag es wohl gelingen, die Seele baumeln zu lassen.

Insbesondere in den Monaten März bis Mai  begeistern die vielen Azaleen und Rhododendren mit ihren wechselnden Farben. Einige Arten aus China oder dem Kaukasus bezaubern gar mit ihren exotischen Düften. Natürlich verwandelt sich auch im Herbst der Park in eine Farbsymphonie der besonderen Art: japanische Ahorne wetteifern mit Amberbaum, Ginkgo- und Kuchenbaum.

Es ist schon etwas Besonderes durch diese heute noch erhaltenen Landschaftsparks zu wandeln, deren  Planung vor mehr als Hundert Jahren begann und deren Ergebnisse wir so erst heute bestaunen können.  Aus diesem Gedanken heraus hat mich das Zitat von Max Brewer aus dem Flyer zum Landschaftspark besonders angesprochen:

 

"Pflanz' einen Baum, und kannst du auch nicht ahnen,

Wer einst in seinem Schatten tanzt,

Bedenke Mensch, es haben Deine Ahnen,

Eh' sie dich kannten, auch für Dich gepflanzt!"

 

In diesem Sinne wünsche ich Euch, liebe Leser, erholsame Stunden und schöne Erlebnisse mit dieser neuen Tour und natürlich viel Vergnügen bei den Entdeckungen im Rahmen der Tage der "Offenen Gartenpforte". 

Ich bedanke mich für Euren Zuspruch und Euer Interesse an diesem digitalen Erlebnisführer und online-Tourguide für NRW und melde mich schon bald mit einer ganz neuen und wieder anderen Geschichte. Mit besten Grüßen, Euer Matthias


Hier noch einige Eindrücke von dieser Tour

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Silvia. :-) (Donnerstag, 25 Juli 2019 19:37)

    Ah ein sehr schöner Artikel über ein ganz besonderes Fleckchen Erde.
    Macht Spaß zu lesen. Und schöne Fotos.

  • #2

    ontour@reiseblog-nrw.de (Donnerstag, 25 Juli 2019 19:57)

    Hallo Silvia,

    vielen Dank für Deine Rückmeldung. Darüber habe ich mich sehr gefreut. Mit dem Heilmannshof ist tatsächlich ein ganz besonderes Fleckchen Erde in Krefeld und am linken Niederrhein zu finden, welches bestimmt noch nicht so viele Menschen kennen. Schön, dass Dich dieser Bericht so angesprochen hat. LG Matthias